Werner Schmidt-Boelcke. Berliner Symphoniker. Raymond. Maske in Blau. Künneke. Der Vetter aus Dingsda. Querschnitte - Cover 1
Werner Schmidt-Boelcke. Berliner Symphoniker. Raymond. Maske in Blau. Künneke. Der Vetter aus Dingsda. Querschnitte - Cover 2

Werner Schmidt-Boelcke. Berliner Symphoniker. Raymond. Maske in Blau. Künneke. Der Vetter aus Dingsda. Querschnitte

Teilen auf

Release Info

Jahr 1967
Label Discoton
Katalog-Nr 75 713
Aufnahmen von -
Bemerkung
UPM 33 ⅓
Genre Classical music
Signatur L 8924
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Track Info

  • Niemals vergess' ich die Nacht. Maske in Blau.
  • Maske in Blau. Maske in Blau.
  • Frühling in San Remo. Maske in Blau.
  • Ja, das Temp'rament. Maske in Blau.
  • Wenn ich hier im Atelier. Maske in Blau.
  • Im Gegenteil! Im Gegenteil! Ich bin ja für die Ehe! Maske in Blau.
  • Senorita Valera, ich muß es Ihnen sagen. Maske in Blau.
  • In dir hab' ich mein Glück gefunden. Maske in Blau.
  • Die Julischka, die Julischka aus Buda-Budapest. Maske in Blau.
  • Schau einer schönen Frau nie zu tief in die Augen. Maske in Blau.
  • Wenn hell in unserem Land die Sterne glühn. Maske in Blau.
  • Am Rio Negro, da steht ein kleines verträumtes Haus. Maske in Blau.
  • Sassa, sassa, mein Lied, dein Lied. Maske in Blau.
Interpret
Schock, Rudolf (Tenor); Mercker, Karl-Ernst (Tenor); Rökk, Marika (Sopran); Schramm, Margit (Sopran)
Komponist
Raymond, Fred
Texter
Hentschke, Heinz; Schwenn, Günther (Liedertexte)
Orch./Chor/Ensemble
Der Chor der Deutschen Oper Berlin; Die Berliner Symphoniker
Dirigent/Leitung
Hagen-Groll, Walter (Einstudierung); Schmidt-Boelcke, Werner
  • Onkel und Tante, ja, das sind Verwandte. Der Vetter aus Dingsda.
  • Strahlender Mond, der am Himmelszelt thront. Der Vetter aus Dingsda.
  • O werter, Verehrter, von Liebe Betörter. Der Vetter aus Dingsda.
  • Sag an, wer bist du, du Holde, sag an. Der Vetter aus Dingsda.
  • Ich bin nur ein armer Wandergesell'. Der Vetter aus Dingsda.
  • Was ist denn das? Der Fremde noch da? Der Vetter aus Dingsda.
  • Der Roderich, der Roderich. Der Vetter aus Dingsda.
  • Weißt du noch, wie wir als Kinder gespielt? Der Vetter aus Dingsda.
  • Kindchen, du mußt nicht so schrecklich viel denken. Der Vetter aus Dingsda.
  • Ich hab' an sie nur stets gedacht. Der Vetter aus Dingsda.
  • Mann, o Mann. Der Vetter aus Dingsda.
  • Sieben Jahre lebt' ich in Batavia. Der Vetter aus Dingsda.
  • Ganz unverhofft kommt oft das Glück. Der Vetter aus Dingsda.
  • Dort ist er, dort steht er. Der Vetter aus Dingsda.
  • Im Namen des Gesetzes! Der Vetter aus Dingsda.
  • Er ist's, er ist's, der Augustin. Der Vetter aus Dingsda.
Interpret
Holm, Renate (Sopran); Schirrmacher, Ursula (Sopran); Krukowski, Ernst (Bariton); Mira, Brigitte (Sopran); Mercker, Karl-Ernst (Tenor); Schock, Rudolf (Tenor); Nicolai, Claudio (Bariton); Manuel, Peter (Tenor); Röhrl, Manfred (Baß)
Komponist
Künneke, Eduard
Texter
Haller, Herman; Rideamus
Orch./Chor/Ensemble
Die Berliner Symphoniker
Dirigent/Leitung
Schmidt-Boelcke, Werner