Ring der Musikfreunde

Der Ring der Musikfreunde wird 1956 in Köln von der P.P. Kelen Schallplatten GmbH gegründet. Ende 1962 übernimmt Bertelsmann den Ring der Musikfreunde, und führt ihn als Spezialclub für Liebhaber klassischer Musik weiter. Als Club ohne Abnahmeverpflichtung für Mitglieder wird der Ring der Musikfreunde zu Beginn der 1970er Jahre dem Kelen Musikprogramm angegliedert, in dem bereits die seit 1964 laufenden Mail-Order-Aktivitäten von Bertelsmann gebündelt werden. Aus diesem Verbund entstehen weitere Spezialclubs, wie z.B. Club Top 13 (1973) mit den erfolgreichen Hitparaden-Samplern, sowie hallo RTL (1977), ein Club rund um das Programm von Radio Luxemburg und dem 1984 gegründeten Privatsender RTL plus. In der Spitze beliefern diese Spezialclubs zusammengefasst rund 300.000 Mitglieder mit Musik aus den unterschiedlichsten Musikgenres. 1993 wird das Schallplattenangebot zugunsten der CD endgültig eingestellt.

Zugehörige Labels

RDM1 Label
RDM2 Label
RDM4 Label
RDM5 Label
RDM6 Label
RDM7 Label
Top13Music-Club